Gebet der Irokesen

Wir danken unserer Mutter Erde,
die uns ernährt.
Wir danken den Flüssen und Bächen,
die uns ihr Wasser geben.
Wir danken den Kräutern,
die uns ihre heilenden Kräfte schenken.
Wir danken dem Getreide, der Bohne, dem Kürbis
und den Bienen, die uns den Honig schenken
und uns damit am Leben erhalten.
Wir danken den Büschen und den Bäumen,
die uns ihre Früchte spenden.
Wir danken dem Wind,
der die Luft bewegt und Krankheiten vertreibt.
Wir danken dem Mond und den Sternen,
die uns mit ihrem Licht leuchten,
wenn die Sonne untergegangen ist.
Wir danken der Sonne,
die freundlich auf die Erde herabschaut.
Wir danken dem Regen,
der unsere Felder mit seinem kostbaren Wasser nährt.
Vor allem danken wir dem Grossen Geist,
der alle Güte in sich vereint und alles zum Wohl
seiner Kinder lenkt.

Ich wünsche uns allen ein dankerfülltes Herz!

*   *   *