Zu meiner Person

Doris Mischler
Ich wohne in einem kleinen Bauerndorf im Seeland, bin sehr naturverbunden und hege eine grosse Vorliebe für Kräuter und Blumen.

In meinem Garten blühen, duften und gedeihen daher viele Kräuter.

Die Ringelblumen gehören zu meinen Lieblingsblumen. Ihre kräftigen orangen und gelben Blüten beleben Herz und Auge.

Meine vielen verschiedenen Kräuter, Blumen und Blüten verarbeite ich mit Freude weiter:

Nach dem sorgfältigen Ernten, Waschen und Trocknen stelle ich meine eigenen Teemischungen zusammen.

Mittels Dampfdestillation gewinne ich beispielsweise mein Lavendelwasser und Lavendelöl aus dem eigenen Garten.

Getrocknete und zerkleinerte Kräuter und Blüten mische ich mit wertvollem Meersalz und erhalte so aromatisches Kräutersalz oder wohlduftendes Badesalz.

Wenn die Zeit reicht, stelle ich meine eigenen Salben, Öle und Duschmittel her.

“Düfte, Farben und Sonnenkraft für den Winter”

Mit Meditation, Bewegung und Sport in der Natur sorge ich mich um mein inneres Gleichgewicht. Die Gemeinschaft und der Austausch in der Familie und mit Freundinnen geben mir Kraft und Motivation und verhelfen mir zu einer konstruktiven Reflexion meiner Persönlichkeit.

Kraft und Inspiration schöpfe ich auch aus der Musik. Ich liebe Rhythmus und Klang, spiele Klavier und div. Blockflöten.

Meine besondere Leidenschaft gilt aber meinen Indianerflöten, bei dem Spiel erhält meine Seele eine Sprache.

Und ab und zu schreibe ich auch Gedichte, wie dieses:

Abschalten, innehalten, den Augenblick geniessen,
in sich hinein fühlen, ins Innere lauschen,
loslassen, entspannen,
den eigenen Gedanken und Gefühlen Raum lassen,
sich dem eigenen Rhythmus hingeben.
Hörst du die leise Melodie?
Freue dich! Es ist die Melodie deines Herzens!
Lasse sie erklingen!
Folge ihr – und du findest den Schlüssel zu dir!

Ausbildungen/Tätigkeiten

Meine Ausbildung zur Pflegefachfrau absolvierte ich in der Krankenpflegeschule Engeried, danach arbeitete ich im Spital Oberhasli in Meiringen.

Nach meiner Heirat pflegte ich meine schwerstkranke Mutter und betreute meine drei Kinder.

Während dieser Zeit besuchte ich Aus- und Weiterbildungen in Musik und Sport.

Zuletzt arbeitete ich als dipl. Pflegefachfrau auf der allgemeinen medizinischen Abteilung (MEAS) im Inselspital in Bern.
Im Januar 2008 habe ich meine Praxis für Körpertherapie eröffnet.

Ich besuche gerne und regelmässig Weiterbildungen. Sie vertiefen und erweitern mein Fachwissen, meine sozialen und persönlichen Kompetenzen und helfen mir in der eigenen Reflexion. So habe ich Module im Bereich viszeraler und parietaler Osteopathie, Säuglings-, Kinderbehandlungen und Embryologie, Biodynamik, myiofaszial Release, Shiatsu uvm. besucht.
Meine Biografie, meine berufliche Erfahrung und meine zahlreichen Aus- und Weiterbildungen ermöglichen mir eine individuelle und einfühlsame Begleitung.

Hier meine wichtigsten Abschlüsse:

  • dipl. Komplementärtherapeutin OdA KT, Methode Craniosacral Therapie
  • dipl. Therapeutin in craniosacraler Osteopathie (Colorado Cranial Institute)
  • dipl. Therapeutin für Schleudertrauma (Dr. Robert Norette DC, Sonja Wiener, Marleine Wöhr)
  • Fachfrau für Wickel und Kompressen (Vreni Brumm, Madeleine Ducommun)
  • Ärztl. dipl. Masseurin (Massagefachschule Wellness)
  • zert. Rückentrainerin (Migros Klubschule, Sabine Jungo)
  • zert. Beckenbodentrainerin (Time out, Silvia Sieber)
  • Dipl. Wellness- und Gesundheitstrainerin (rundum fit)
  • dipl. Pflegfachfrau (Engeried, Bern)
*   *   *