Calendulaöl

Die Herstellung des Ringelblumenöls ist sehr einfach. Ich verwende dazu die getrockneten Ringelblumenblütenblätter und Olivenöl. Das Olivenöl ist ein “reichhaltiges, gehaltvolles und fettendes Öl” mit einer guten Tiefenwirkung. Sie können auch ein anderes Öl verwenden wie Sonnenblumenöl, Mandelöl, Weizenkeimöl, Traubenkernöl…

Einfacher Ölauszug

Die Pflanzenteile in ein Glas geben und mit Öl übergiessen, bis diese gut bedeckt sind. Das Glas verschliessen und für 4 Wochen an ein sonniges Plätzchen stellen. Täglich 1x leicht schütteln, um das Ausziehen der Wirkstoffe zu unterstützen.
Danach seihe ich den Ölauszug durch Kaffeefilterpapier ab. Das wunderbare Ringelblumenöl (Calendualöl) ist nun fertig und wird in braune Flaschen abgefüllt. Die Flaschen werden beschriftet (Datum, Öl, Heilpflanze) und an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahrt. Die Haltbarkeit beträgt etwa 1-2 Jahre. Es empfiehlt sich eine regelmässige Kontrolle des Geruchs.
Das Öl kann nun auch weiterverwendet werden z. B. für die Herstellung einer Salbe.

Schneller/warmer Ölauszug

Die Mischung von Öl und Pflanzenteile in einem Glas ins Wasserbad stellen. Sorgfältig bei 40°C über ca 6 Stunden ausziehen lassen. Danach ist das weitere Vorgehen wie oben beschrieben.

*   *   *