Bärlauch

Bärlauch, auch wilder Knofel, Zigeunerlauch Hexenzwiebel… genannt, wächst vor allem in schattigen, feuchten Wäldern und Auen. Er gehört in die Familie der Liliengewächse und ist eine ausdauernde, 20-30 cm hohe Pflanze. Die Blätter sind grundständig, einzeln, gestielt, flach, elliptisch und ihre Oberseite glänzt. Die Blüten sind weiss und sternförmig.

Wenn es im Wald stark nach Knoblauch riecht, dann ist der Bärlauch in der Nähe. Die zarten, jungen Blätter werden im Frühling gesammelt.
Bärlauch ist bekannt für seine verdauungsfördernde und leicht blutdrucksenkende Wirkung.

Ich liebe das frische Kraut im Salat, Suppen und Saucen, in meinen “Knöpflis”… und als Pesto:

Die Blätter waschen und gut abtropfen lassen. Die Blätter mit wenig Salz würzen, mit Olivenöl übergiessen und mixen. Nach Belieben mit gerösteten Pinienkernen und Sbrinz verfeinern! Das Pesto ist gut verschlossen im Kühlschrank eine Woche haltbar.

E Guete

*   *   *